ARBEITER STIRBT AUF O&K-GELÄNDE

Einsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst (Symbolfoto: RuhrkanalNEWS)Einsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst (Symbolfoto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen  – Bei Arbeiten auf einer Baustelle an der Nierenhofer Straße ereignete sich heute ein schwerer Arbeitsunfall. Gegen 13:35 Uhr erreichte die Kreisleitstelle ein Notruf. Gemeldet wurde eine eingeklemmte Person unter einem Kran. Neben der Hauptwache wurden außerdem direkt die freiwilligen Einheiten aus Mitte und Niederwenigern alarmiert. Bereits kurze Zeit nach der Alarmierung trafen die Rettungskräfte an der nahegelegen Einsatzstelle ein.

Aus noch unbekannter Ursache ist ein Arbeiter bei Abrissarbeiten unter einem Krananbauteil eingeklemmt worden. Das Teil stürzte unerwartet ab. Ob ein technisches Versagen oder Fahrlässigkeit vorliegt, kann die Polizei momentan noch nicht sagen. Die Ermittlungen dazu dauern noch an.  Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bereiteten direkt nach Eintreffen am Unglücksort die technische Rettung des Patienten vor. Parallel dazu wurde der Arbeiter von Sanitätern und Notarzt versorgt. Letztlich blieb die Reanimation erfolglos, vor Ort konnte nur noch der Tod des Arbeiters festgestellt werden.

Die anwesenden Mitarbeiter wurden durch einen  Notfallseelsorger betreut.. Nach etwas über einer Stunde konnte die Einsatzstelle dann an die Polizei übergeben werden.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market