DEMO GEGEN UMZUG DER RSG- LINKE PIRATEN WOLLEN BÜRGERENTSCHEID

Protest an der Aulatür (Foto: RuhrkanalNEWS)Protest an der Aulatür (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Der geplante Ratsbeschluss zum Umzug des Realschule Grünstraßen (RSG) schlägt weiterhin hohe Wellen. Für morgen, Montag den 14.3.2016, ist eine Demonstration angemeldet. Die Teilnehmer wollen damit gegen die interfraktionell getroffene Beschlussvorlage protestieren. Alle Ratsfraktionen, mit Ausnahme der Grünen, haben darin den Umzug der Realschule ins Schulzentrum Holthausen vorgesehen. Bei einer kurzfristig einberufenen Informationsveranstaltung gelang es den anwesenden schulpolitischen Sprechern der Fraktionen allerdings nicht, Schüler, Eltern und Lehrer der RSG zu überzeugen. Die Demonstration ist für 15 Uhr angemeldet, los geht es vom Vorplatz des Reschop-Carré, dort endete die Demonstration auch. Bis 18 Uhr ist vor dem Reschop-Carré ein Informationsstand aufgebaut.

Ratlose Teilnehmer nach der Informationsveranstaltung in der RSG (Foto: RuhrkanalNEWS)

Ratlose Teilnehmer nach der Informationsveranstaltung in der RSG (Foto: RuhrkanalNEWS)

Die Fraktion der Linke Piraten reagiert auf den geäußerten Widerstand gegen den geplanten Umzug. Sie will einen Bürgerentscheid beantragen, das wäre dann ein Ratsbürgerentscheid. Die Fraktion teilte auf ihrer Facebook Seite mit, sie wolle damit die Bürgerbeteiligung stärken. Den genauen Wortlaut ihres Antrags für die Ratssitzung am 17.3. wird sie in den kommenden Tagen veröffentlichen. Damit der Ratsbürgerentscheid kommt, müssen mindestens zwei Drittel der Ratsmitglieder zustimmen. Bisher sieht es nicht danach aus, dass diese Mehrheit zustandekommt.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market