FEUERWEHR SILVESTER IM DAUEREINSATZ

Über dem Jahreswechsel war die Feuerwehr im Dauereinsatz (Foto: FW Jens Herkströter)Über dem Jahreswechsel war die Feuerwehr im Dauereinsatz (Foto: FW Jens Herkströter)

Hattingen-  Viel zu tun gab es für die Hattinger Feuerwehr in der Silvesternacht. Der erste Einsatz wurde um 23.08 Uhr in Welper gemeldet. In der Gerhard Hauptmann Straße brannten Mülltonnen zwischen zwei Mehrfamilienhäusern. Nachdem dieser Brand gelöscht war, ging es direkt zur Marxstraße. Hier brannte der Inhalt eines Altpapiercontainers.

Der erste Einsatz im neuen Jahr führte die Brandschützer zur Flüchtlingsunterkunft an der Nierenhofer Straße. Hier hatte die Brandmelderanlage ausgelöst. Der ebenfalls alarmierte Löschzug Mitte übernahm von hieraus noch zwei weitere Kleinbrände.

An der Augustastraße brannte eine Mülltonne und im Vogelsang ein Altpapiercontainer.

Um 1.12 Uhr löste die Brandmelderanlage am S-Bahnhof Mitte aus unbekannter Ursache aus.

Einen weiteren Altpapiercontainer löschten die Einsatzkräfte um 3.50 Uhr an der Königsteiner Straße.

Die First-Responder-Einheit des Löschzuges Niederwenigern rückte in der Silvesternacht zu zwei medizinischen Notfällen in Niederwenigern aus. Hier erfolgte jeweils eine Erstversorgung der Patienten und eine anschließende Übergabe an den Rettungsdienst.

Um 5.25 Uhr mussten die Einsatzkräfte in der Südstadt eine Wohnungstür mit Spezialwerkzeug öffnen, da sich in der Wohnung
eine gestürzte Person befand, die die Tür nicht mehr eigenständig öffnen konnte.

Um 9.35 Uhr löschten die Brandschützer einen weiteren Altpapiercontainer an der Marxstraße.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market