FINISSAGE UND GROSSES KINO

Filmemacher Claus J. Barteczko und Frank Strohdiek und die Stimme des Films Katrin Boers (Foto: Holger Grosz)Filmemacher Claus J. Barteczko und Frank Strohdiek und die Stimme des Films Katrin Boers (Foto: Holger Grosz)

Ein Gastbeitrag von Holger Grosz.

Hattingen- In den letzten Monaten hat Hattingen zwei bedeutende Künstlerinnen verloren – Angelika Herker und Ulla Rauh-Beyer. Der Kunstverein hatte eingeladen und die Hattinger Kunstszene hat sich am Sonntag im alten Rathaus bei einem Umtrunk von beiden verabschiedet. Im Zuge der Finissage von Herker wurde ein Film gezeigt, der an Ulla Rauh-Beyer erinnerte.

Fotostrecke Holger Grosz

Ulla Rauh-Beyer hatte vor drei Jahren den Kontakt zwischen Peter Buch, einen deutschen Künstler der in Spanien lebt, und Ruhrkanal.news hergestellt. Die Filmemacher Claus Juergen Barteczko und Frank Strohdiek packten ihr Kameraequipment in das Auto und machten sich auf die rund 1800 km lange Reise ins Maestrazgo-Gebirge nach Katalonien. Viele Stunden Filmmaterial schlummerten seitdem auf diversen Festplatten und warteten auf den endgültigen Schnitt. Aus Zeitgründen und anderen beruflichen Aufgaben schob man diese kreative Arbeit jahrelang vor sich her. Nach dem plötzlichen Tod von Ulla Rauh-Beyer beschloss man, ganz in ihrem Sinne, dieses Projekt wieder in Angriff zu nehmen und abzuschließen. Am Sonntag wurde nun der Film von Peter Buchs Traumgarten „Jardi de Peter“ Uraufgeführt.

Leben für den Berg

Leben für den Berg, so heißt diese Filmdokumentation, ein Portrait eines Künstlers, der sein drei Hektar großes Land in den spanischen Bergen in ein Kunstwerk verwandelt und seinen Traumgarten jeden Tag neu gestaltet. Es sind aber nicht nur die künstlich geschaffenen Landschaften und Skulpturen die faszinierten, es ist das Portrait eines wortkargen Künstlers, der lieber macht als redet. Immer mit der Kamera nah dran, wie z.B. Figuren mit weißen Fliesenmosaik verkleidet wurden um dann mit blau verfugt zu werden. Der Erzählstil der beiden Filmemacher lassen den Betrachter dabei sein, wie Details entstehen und einen mitnehmen in den Traumgarten der seines gleichen sucht. Man lässt sich fallen und taucht ein, in die Welt von Peter Buch.

Leben für den Berg. Der Künstler Peter Buch und sein Traumgarten „Jardi de Peter“ in Spanien. Eine Filmdokumentation von Claus Juergen Barteczko und Frank Strohdiek.

(Deutschland/Spanien 2017, 42 Minuten, FSK 12)

Nach einer Idee von Ulla Rauh-Beyer und Claus Juergen Barteczko
Mitwirkende: Peter Buch / Dennis Plath / Orson Buch
Kamera: Claus Juergen Barteczko / Frank Strohdiek
Autor: Frank Strohdiek
Schnitt: Claus Juergen Barteczko

Sprecherin: Katrin Boers
Musik: Lutz Deterra / Flamenco Lounge / Melissa Greener
Flugaufnahmen: Dirk Oberhammer

Dank an: Ulla Rauh-Beyer / Peter Müller

Eine Gemeinschaftsproduktion von ENTEtainment Filmproduktion, Hattingen und Journalistenbüro Strødl, Breckerfeld.

copyright barteczko/strohdiek © 2017

Web Design BangladeshBangladesh Online Market