„INITIATIVE 4344“ HILFT DEM OPERNDORF

Der "Initiative 4344 e.V."-Vorstand: Julia Vogel, Hartmut Poggel, Dirk Ewald, Wiebke Lösenbach-Schulte, Marius Becker, Elke Czech, Stephanie Arens, Claus Jürgen Barteczko (v.l.n.r.) (Foto: RuhrkanalNEWS)Der "Initiative 4344 e.V."-Vorstand: Julia Vogel, Hartmut Poggel, Dirk Ewald, Wiebke Lösenbach-Schulte, Marius Becker, Elke Czech, Stephanie Arens, Claus Jürgen Barteczko (v.l.n.r.) (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen/Attendorn/Lennestadt/Ziniaré – In Attendorn kursiert schon seit langem die Idee, enger mit dem Operndorf des verstorbenen Künstlers Christoph Schlingensief zusammen zu arbeiten. Die Initiative zu einer Städtepartnerschaft zwischen Attendorn und dem Operndorf in Burkina Faso konnte sich allerdings nicht durchsetzen. Doch nun gibt es einen neuen Anlauf zur Zusammenarbeit. Und da kommt Hattingen ins Spiel.

Kulturbegeisterte aus Hattingen, Attendorn und Lennestadt gründeten nun den gemeinnützigen Verein „Initiative 4344 e.V.“. Dieser Verein soll den kulturellen Austausch zwischen Westfalen und der Region Ziniaré, in der sich das Operndorf befindet, unterstützen und fördern. Schirmherren des neu gegründeten Vereins sind der Hattinger Bürgermeister Dirk Glaser und sein Attendorner Amtskollege Christian Pospischil.

Ein Klassenraum im Operndorf (Foto: RuhrkkanalNEWS)

Ein Klassenraum im Operndorf (Foto: RuhrkkanalNEWS)

Den Anstoß zur Vereinsgründung gaben die Lennestädter Architektin Elke Czech und der Attendorner Unternehmer Arndt G. Kirchhoff.  Die beiden setzen sich schon seit langen für den kulturellen Austausch mit Afrika ein und unterstützen immer wieder Projekte der Entwicklungshilfe. Im Attendorner Rathaus kam nun die Gründungsversammlung zusammen. Dort wählten die Teilnehmer den geschäftsführenden Vorstand. Erste Vorsitzende ist Elke Czech, zweiter Vorsitzender ist Marius Becker, und das Amt des Schatzmeisters übernimmt Dirk Ewald aus Hattingen. Beisitzer wurden Wiebke Lösenbeck-Schulte, Dr. Stephanie Arens, Claus Jürgen Barteczko, Julia Vogel und Hartmut Poggel. Zu Kassenprüfern wurden Christoph Hesse und Heinz-Jörg Reichmann gewählt.

Wie wichtig die Arbeit des Operndorfes ist, wurde vielen Hattingern spätestens klar, als im vergangenen Jahr ein von Claus Jürgen Barteczko und dem heutigen Bürgermeister Dirk Glaser produzierter Film in der Stadtbibliothek gezeigt wurde. Nach der Uraufführung in Hattingen wurde das Werk auch in Attendorn vorgeführt. Inzwischen ist das Werk exklusiv auch bei RuhrkanalNEWS zu sehen.

4.344 Kilometer von Westfalen bis Ziniare

Der rätselhafte Name des Vereins soll neugierig machen und gleichzeitig die räumliche Entfernung deutlich machen. 4.344 Kilometer Luftlinie beträgt die Entfernung zwischen Westfalen und dem Département Ziniaré. In dieser Region liegt auch das vom 2010 verstorbenen Filmemacher und Aktionskünstler Christoph Schlingensief ins Leben gerufene Operndorf. Langfristig will sich die Initiative nicht nur auf die berühmte Vorzeigeschule „Operndorf“ konzentrieren. „Wir wollen auch neben der Schule Entwicklungsprojekte anstoßen“, erklärt Elke Czech. Denkbar ist beispielsweise eine Verkaufshalle für regionale Produkte. Wichtig sei vor allem, dass alle Initiativen langfristig und verlässlich angelegt seien.

Finanzielle Unterstützung und kultureller Austausch

Der Film "bonne chance" entstand unter Hattinger Federführung (Foto: RuhrkanalNEWS)

Der Film „bonne chance“ entstand unter Hattinger Federführung (Foto: RuhrkanalNEWS)

Schon jetzt strahlt die Schule positiv ins Umland aus. Die Menschen dort haben erkannt, welche großartige Chance die Kinder bekommen, die auf die Schule gehen dürfen. Eine Krankenstation verbessert die Lebenssituation der Menschen in den umliegenden Dörfern. Sie müssen nun nicht mehr bis in die Hauptstadt fahren, um einen Arzt zu erreichen.

Die Lebenssituation im krisengeschüttelten Burkina Faso zu verbessern ist das eine. Das zweite „Standbein“ des Vereins soll der kulturelle Austausch sein. „Das wird in beide Richtungen funktionieren!“, sagt Elke Czech. „Wir können viel voneinander lernen. Austausch in allen Bereichen muss zwischen Ziniaré und Westfalen auf Augenhöhe möglich sein.“ Das schließe nicht aus, dass Geld-, Sach- und Dienstleistungsspenden von Westfalen nach Afrika gingen.

Der Verein hofft nun auf neue Mitstreiter aus Westfalen. Voraussichtlich im April werden sich die Mitglieder der Initiative 4344 erneut zusammensetzen, um die Planung weiter voran zu bringen.

(Info: RuhrkanalNEWS Redakteur Claus Jürgen Barteczko ist Gründungsmitglied des Vereins und Produzent des Films „Bonne chance“)

Web Design BangladeshBangladesh Online Market