NEUE WANDERTAFEL IN ELFRINGHAUSER SCHWEIZ

Herbst im Hügelland, Elfringhauser Schweiz.Herbst im Hügelland, Elfringhauser Schweiz.

Hattingen/Ruhr – Zwischen Hattingen, Sprockhövel, Wuppertal und Velbert beginnt der romantische Teil des Ruhrgebiets: die Elfringhauser Schweiz. Das „Hattinger Hügelland“ ist geprägt von alten Kotten und abgeschiedenen Bachläufen, bietet unberührte Natur und lädt auf gut ausgebauten Wanderwegen zu Ausflügen durch Wälder und Wiesen, Auen und Täler ein. Damit Wanderer stets die Orientierung auf den 30 Kilometer langen Wanderwegen behalten, hat Hattingen Marketing mit der Stadt Hattingen eine neue Wandertafel am Wanderparkplatz „Am Roten Haus“ aufgestellt.

Am 8. Oktober 2015 stellten Bürgermeisterin Dr. Dagmar Goch und Solveig Holste, Stadtbetriebe und Tiefbau, gemeinsam mit Georg Hartmann, Geschäftsführer Hattingen Marketing, und Vertretern des Vereins Ideenschmiede & Werkkreis Henrichshütte e.V. die neue Wandertafel an der Elfringhauser Straße, Ecke Felderbachstraße vor, die die Arbeitsgruppe gemeinsam mit der Sparkasse Hattingen realisiert hat.

Heinz Kalinowski (Ideenschmiede), Solveig Holste (Leiterin Stadtbetriebe und Tiefbau), Georg Hartmann (Geschäftsführer Hattingen Marketing), Bürgermeisterin Dr. Dagmar Goch, Peter Becker und Ulrich Plitt (beide Ideenschmiede) Foto: Stadt Hattingen

Heinz Kalinowski (Ideenschmiede), Solveig Holste (Leiterin Stadtbetriebe und Tiefbau), Georg Hartmann (Geschäftsführer Hattingen Marketing), Bürgermeisterin Dr. Dagmar Goch, Peter Becker und Ulrich Plitt (beide Ideenschmiede) Foto: Stadt Hattingen

Touristische Infrastruktur verbessern

Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitarbeitern der Stadt Hattingen und Hattingen Marketing, kümmert sich seit 2013 um eine Verbesserung der touristischen Infrastruktur der Elfringhauser Schweiz, zum Beispiel mit Sitzbänken, Beschilderungen, Schutzhütten und Parkplätzen. Neben der neuen Informationstafel für Wanderer hat die Arbeitsgruppe nun auch das angrenzende marode, hölzerne Wartehäuschen an der Haltestelle überarbeitet und neu gestrichen.

Elfringhauser Schweiz zählt zu Hattinger Juwelen 

„Die Elfringhauser Schweiz liegt uns als Touristiker natürlich sehr am Herzen“, sagt Georg Hartmann, „denn sie zählt zu unseren Hattinger Juwelen – neben der historischen Altstadt, der Ruhr und dem LWL-Industriemuseum Henrichshütte.“ Deshalb will die Arbeitsgruppe gemeinsam mit dem Ort Elfringhausen, dem Bürger-, Heimat- und Verkehrsverein Elfringhausen und Umgebung 1967, dem Sauerländischen Gebirgsverein und Gastronomen der Region weiterhin dazu beitragen, das Wandergebiet für die Freunde des sanften Tourismus noch interessanter zu machen.

Weitere Informationen:

Web Design BangladeshBangladesh Online Market