„WUNDER DES KOSMOS“

Vier ALMA Antennen auf dem Chajnantor Feld in Chile (Foto: Planetarium Bochum)Vier ALMA Antennen auf dem Chajnantor Feld in Chile (Foto: Planetarium Bochum)

Bochum- Das Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, freut sich im Jahr 2017 auf eine ganze Reihe von Premieren. Den Auftakt macht eine neue Astronomieshow, die die Besucher mit zu den „Wundern des Kosmos“ nimmt. Die neue Show steht allein im April noch neun Mal auf dem Programm, das nächste Mal am Sonntag (9. April) um 15 Uhr.

Das Planetarium in Bochum (Foto: RuhrkanalNEWS)

Das Planetarium in Bochum (Foto: RuhrkanalNEWS)

In dieser Bochumer Produktion können die Besucher die schönsten – und die seltsamsten – Orte im Universum bereisen. Wenn man das helle Licht
der Städte hinter sich lässt, eröffnet sich ein Kosmos voller Wunder. Schon die Geschwister der Erde, die Planeten unseres Sonnensystems, bieten so manche spektakuläre Perspektive. Weit jenseits davon finden wir hunderte Milliarden Sterne allein in unserer Milchstraße. Manche sind so alt wie die Sonne, manche noch im Stadium ihrer Geburt, eingebettet in bunte Nebel. Andere sind dem spektakulären – und wieder sehr farbenfrohen – Ende ihrer Existenz schon sehr nah. Viele Sterne haben auch Planetensysteme, mal dem unsrigen ähnlich, mal völlig anders.

Die wahre Größe des Alls erschließt sich erst jenseits der Grenzen unserer Milchstraße, die nur eine von Milliarden Galaxien ist: Es geht vorbei an unseren nächsten Nachbarn ebenso wie wahren Exoten in großer Entfernung. Die Zuschauer durchmessen den Kosmos bis an seine sichtbaren Grenzen.

Modernste Techniken der Darstellung, häufig entwickelt von der europäischen Südsternwarte ESO, der größten Sternwarte der Welt, lassen Unvorstellbares anschaulich und lebendig werden. So können die Besucher die Schönheit und Faszination der Milchstraße auch in Farben erleben, die unsere Augen gar nicht sehen können. Sie entdecken den Kosmos auf Wegen, die erst die modernste Forschung eröffnet hat: Selbst die Erschütterungen der Raumzeit selbst, die Gravitationswellen, sind seit ganz kurzer Zeit messbar und öffnen ein ganz neues Fenster ins All. Wir leben einer Epoche, in der uns die grandiosen Werkzeuge der Astronomie den Kosmos in seiner ganzen Vielfalt und Tiefe erschlossen
haben. Es lohnt sich, seine spannendsten „Ecken“ zu bereisen.

Karten für „Wunder des Kosmos“ kosten 8,50, ermäßigt 5,50 Euro. Tickets können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif über die Telefon-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie per Mail an info@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Tageskasse erhältlich. Alle Termine sind aktuell auf www.planetarium-bochum.de zu finden.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market